TouchMonitor TM3

Produktbeschreibung

Loudness Simplified: Professionelles Loudness-, True Peak- und PPM-Metering zum Budget-Preis mit einfacher und flexibler Preset-Steuerung.


Neu: Timecode-Reader-Lizenz-Option in den aktuellen Updates der Firmware (3.00) und des Devicers (V3.00) verfügbar (Download im Mitglieder-Bereich)!
Die Software-Lizenz TM3-SWTCR enthält das Timecode-Reader-Instrument und dient zur Decodierung und zur Anzeige von LTC-Timecode, der über einen der Audio-Eingänge zugeführt wird.

Der kompakte TouchMonitor TM3 ist mit seinem kapazitiven 4,3“ Touch Screen und seiner intuitiven Preset-Steuerung zu einem budgetfreundlichen Preis die perfekte Lösung für Redaktions-Arbeitsplätze, Edit Suites, kleinere Regieräume und überall dort, wo loudnesskonforme Aussteuerung schnell und einfach erfasst werden muss.

Das Gerät
Der TM3, bestehend aus einer horizontal oder vertikal einsetzbaren leicht ablesbaren Display-Einheit und einer abgesetzten Interface-Box, verarbeitet analoge oder digitale Stereosignale (TM3) und digitale Sechskanal-Signale (TM3-6CH). Das voraussetzungsfreie Bedienkonzept ermöglicht per Fingerwisch die schnelle und einfache Anwahl von Presets. Die Vielzahl der im Gerät enthaltenen Werks-Presets bilden eine Querschnitt durch die unterstützten Anwendungsgebiete, Anschlussformate und Standards und ermöglichen die unmittelbare Inbetriebnahme.

Die Devicer-Software
Bei der Konfiguration der im Gerät gespeicherten Presets mit Hilfe der Anwendung Devicer DC1 (kompatibel zu Windows® und Mac OS X®) zeigt der TM3 seine ganze Leistungsfähigkeit und Flexibilität. So können vorhandene Presets auf einfache Weise personalisiert und auf die eigenen Bedürfnisse angepasst werden. Darüber hinaus ist es mit dem Devicer DC1 möglich, Konfigurationssets mit unterschiedlichen Presets zu erstellen, die je nach Bedarf ausgewählt und in den TM3 geladen werden können. (Der Devicer DC1 steht kostenlos im Mitglieder-Bereich unter „Audio-Monitore/TouchMonitor TM3“ zum Download bereit.) Auch die Bestellung und Aktivierung von Software-Lizenzen erfolgt mit dem Devicer.

Die Anzeigen
Neben PPM- und True-Peak-Instrumenten bietet der TM3 umfassende Loudness-Messfunktionen nach allen weltweit relevanten Standards (EBU R128, ITU-R BS.1770-3/1771-1, ATSC A/85, ARIB, OP-59), darunter Einzelkanal- und summierende Bargraphen, Loudness Range sowie numerische Anzeigen.

 

 

Eigenschaften

  • 4,3“ Touch Screen für vertikalen oder horizontalen Betrieb
  • Flexibles Bildschirm-Layout mit skalierbaren Instrumenten
  • Abgesetzte Interfacebox mit Audio-I/O, USB, GPIO
  • Audio: analog symmetrisch und unsymmetrisch, S/PDIF, AES3
  • Stereo-/6-Kanal-Betrieb (6-Kanal nur TM3-6CH)
  • Nachrüstbare Software-Lizenz für 6-Kanal-Messungen
  • Lizenz-Option für Zeigerinstrumente (Moving Coil)
  • Loudness: EBU R128, ITU-R BS.1770-3/1771, ATSC A/85, ARIB oder anwenderspezifisch
  • Einzelkanal- und summierende Loudness-Bargraphen
  • Loudness-Messzeitsteuerung
  • Loudness Range (LRA) mit MagicLRA
  • PPM & True Peak
  • SPL & Dialnorm
  • Korrelationsanzeige
  • Numerische Darstellung
  • Umfangreich ausgestattet mit Presets
  • Personalisierung durch Devicer DC1
    (Die Device Configurator Software für Windows® und
    Mac OS X® steht im Mitglieder-Bereich unter „Audio-Monitore/TouchMonitor TM3“ zum Download bereit.)

Modelle

Modelle

TouchMonitor TM3

Die Tischgeräte der TouchMonitor TM3 Serie bestehen alle aus einer Display-Einheit mit fest angeschlagenem Kabel für Datenübertragung und Stromversorgung und einer abgesetzten Interface-Box mit Prozessor und Anschlüssen.
Die einzelnen Modelle unterscheiden sich im Funktionsumfang und im Umfang der gleichzeitig darstellbaren Kanalzahl.


Hardware


  • Display-Einheit (Bildschirm)
    • 4,3" kapazitiver Touch Screen
    • Flexibles Bildschirmlayout mit skalierbaren Instrumenten
    • Vertikaler oder horizontaler Betrieb
    • Fest angeschlagenes Kabel (ca. 2 m)
    • Abmessungen: 82,5 x 138 x 50 mm (B x H x T)

  • Interface-Box (Anschluss-Optionen) 
    • Analoger Stereo-Eingang (Kanäle L und R) über 2 x RCA (unsymmetrisch), einstellbar mit Potis von 150 mV bis 30 V oder
      analoger Stereo-Eingang (Kanäle L und R) über 25-pol. Sub-D (symmetrisch), +4/+6 dBu, einstellbar mit Software von 0 bis +10 dBu
      Keine parallele Verwendung möglich!
    • S/PDIF-Eingang über RCA und Ausgang über RCA (unsymmetrisch, 75 Ohm)
    • 3 digitale AES3-Eingänge und 3 digitale Ausgänge über 25-pol. Sub-D (symmetrisch, 110 Ohm)
    • Full-Speed-USB-2.0-Anschluss über USB-Mini-B-Buchse zur Datenübertragung zwischen TM3 und Devicer DC1
    • GPIO-Anschluss über RJ-11 (6P6C)-Buchse
    • Verriegelbare 4-pol. Kleinspannungsstiftstecker (Typ Binder 710) zur Stromversorgung



Software (Anzeige-Optionen)

  • Loudness-Messung gemäß EBU R128, ITU-R BS.1770-3/1771, ATSC A/85, ARIB oder anwenderspezifisch
  • Bargraphen zur Einzelkanal- und summierenden Loudness-Darstellung
  • Loudness Range (LRA) mit "MagicLRA"
  • Numerische Loudness-Darstellung
  • SPL-Messung
  • Peak-, True-Peak- und Korrelationsgrad-Messung
  • Umfangreich ausgestattet mit Presets (Personalisierung mit Devicer DC1)



Versionen


  • TM3
    • 2-Kanal-Stereo-Version
    • Display-Einheit und Interface-Box
    • Eingangsquellen alternativ wählbar
    • maximal 2 Eingangskanäle gleichzeitig darstellbar
    • inklusive Netzteil

  • TM3-6CH
    • 6-Kanal-Version (2-Kanal-Stereo, Mehrkanal, 5.1)
    • Display-Einheit und Interface-Box
    • Eingangsquellen alternativ wählbar
    • maximal 6 Eingangskanäle gleichzeitig darstellbar
    • zusätzlich Dialnorm-Messung möglich
    • inklusive Netzteil


Instrumente

Instrumente

Die Instrumente können in der Größe variieren und beliebig angeordnet werden.
Dieses Beispiel zeigt links ein kombiniertes Stereo-Loudness-Meter und
Peak-Program-Meter, rechts das Loudness-Range-(LRA)-Instrument im MagicLRA-Modus mit Integrated-(I)-Bargraph und grafischer Loudness-
Range-Anzeige und darunter Steuertasten für die Loudness-Messung.

Dieses Beispiel zeigt eine mögliche Anzeige der Stereo-Version in horizontalem Betrieb: Oben links ist das Loudness-Range-(LRA)-Instrument im MagicLRA-Modus mit Integrated-(I)-Bargraph und grafischer Loudness-Range-Anzeige angeordnet. Rechts daneben befindet sich eine zusätzliche numerische Anzeige des Integrated-Wertes. Unten links läuft das Stereo-PPM mit der ARD+9-Skala und rechts daneben befinden sich die Steuertasten für die Loudness-Messung.

Dieses Beispiel zeigt eine Anzeige der 6-Kanal-Version: Es zeigt links ein 6-Kanal-Peakmeter im 5.1-Modus mit British-IIa-Skala und segmentierten Bargraphen, rechts das Loudness-Range-(LRA)-Instrument im MagicLRA-Modus mit Integrated-(I)-Bargraph und grafischer Loudness-Range-Anzeige, darunter eine zusätzliche numerische Anzeige des Integrated-Wertes und darunter Steuertasten für die Loudness-Messung.

Dieses Beispiel zeigt eine mögliche Mehrkanal-Anwendung: Dargestellt ist links ein True-Peak-Meter mit darüber angeordneter zugehöriger numerischer Anzeige des Integrated-Loudness-Wertes. Rechts befindet sich ein digitales Peakmeter mit darüber angeordneter zugehöriger numerischer Anzeige des Integrated-Loudness-Wertes. Unten sind die gemeinsamen Steuertasten für die Loudness-Messungen angeordnet.

Dieses Beispiel zeigt VU-Zeigerinstrumente in vertikaler Anordnung, die mit der aktivierten Moving-Coil-Lizenz zur Anzeige ausgewählt werden können. Als weitere Varianten stehen Stereo- oder Doppel-Zeiger-Instrumente mit British-IIa- bzw. British-IIb- und Loudness-Skalen zur Auswahl.

Dieses Beispiel zeigt in horizontaler Anordnung das in der Moving-Coil-Lizenz-Option enthaltene kombinierte "PPM plus Loudness"-Zeigerinstrument (BBC-Modus). Unterhalb der Doppelzeigeranzeige für das Stereo-Signal befindet sich ein weiterer cyanfarbiger Zeiger für die Darstellung einer der drei Loudness-Summen-Werte M, S oder I. Damit kann schnell erfasst werden, ob sich die Loudness „im Ziel-Bereich“ bewegt und damit den Anforderungen entspricht.

Optionen

Optionen

Software-Module:

Mit den Software-Modulen (Lizenzen) können Sie selbst entsprechend Ihren Anforderungen die Funktionalität Ihres TouchMonitors erweitern.


  • TM3-SW6UPG
    Software-Lizenz zur Erweiterung des Modells TM3 auf 6-Kanal-Betrieb. Der Funktionsumfang entspricht nach der Lizenz-Aktivierung dem des TM3-6CH.

  • TM3-SWMC
    Software-Lizenz zur Erweiterung der Modelle TM3 und TM3-6CH um das Moving-Coil-Instrument zur Darstellung von Zeigerinstrumenten.
    Funktionen: L/R- und M/S-PPM-Modus (BR-IIa-/BR-IIb-Skalen), VU-Modus, Loudness-Modus, Doppel- (Dual-) oder Einzel- (Stereo-) Anzeige horizontal oder vertikal, zusätzlicher kombinierter Dual-PPM- und Loudness-Summen-Modus (BBC).

  • TM3-SWTCR
    Software-Lizenz zur Erweiterung der Modelle TM3 und TM3-6CH um die Möglichkeit, einen externen LTC-Timecode anzuzeigen und zu nutzen.
    Funktionen: Anzeige des LTC-Timecodes aus externer analoger oder digitaler Quelle.


Zubehör

Zubehör

1161   
Verlängerungskabel für TM3-Interfacebox, 10 m, inklusive f-f-Adapter zur Erweiterung des Abstands zwischen Interfacebox und Display-Einheit auf ca. 12 m

1162   
Adapterkabel, 2 Meter, für TM3-Interface-Box, Auflösung von 25-pol. Sub-D-M-Stecker auf 2 x XLR-F-Kupplungen (analoge Eingänge), 3 x XLR-F-Kupplungen (AES3-Eingänge) und 3 x XLR-M-Stecker (AES3-Ausgänge)

1166   
Montagebügel für TM3-Display-Einheit zur Befestigung an 3/8-Zoll-Aufnahmen (z. B. Schwanenhals, Mikrofonstativ)

1168-R    
Weitspannungsnetzteil 100 - 240 V AC/24 V DC 2,7 A, Tischgerät mit passendem Netzkabel für verschiedene Stromnetze

Downloads

Downloads

Bilder

Bilder

Mit waagerechtem Fingerwischen können Sie auf ganz einfache Weise durch die gespeicherten Presets für den vertikalen Betrieb blättern und das für Ihre Zwecke geeignete auswählen. Mit Berühren des "Start"-Buttons laden und aktivieren Sie das Preset.

Der TM3 kann auch horizontal betrieben werden. Kippen Sie das Gerät um 90° gegen den Uhrzeigersinn. Dann können Sie auch wieder mit waagerechtem Fingerwischen auf ganz einfache Weise durch die gespeicherten Presets blättern und das für Ihre Zwecke geeignete auswählen. Mit Berühren des "Start"-Buttons laden und aktivieren Sie das Preset für den horizontalen Betrieb.

Die Umschaltung zwischen Vertikal- und Horizontalbetrieb erfolgt durch Erkennung der Wischrichtung (längs oder quer). Der TM3 verwendet dazu keinen Bewegungssensor.

Mit dem Devicer DC1, der Device Configurator Software für Mac OS X® und Windows®, können die im TM3 gespeicherten Presets den eigenen Bedürfnissen angepasst werden. Alle Einstellungen erfolgen in der Software auf dem Computer. Diese zeigt auch eine animierte Vorschau. Nach Upload auf den TM3 und anschließender Aktivierung stehen die anpgepassten Presets zur Verfügung.